direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Mobilitätsberichterstattung. Ein Instrument zur Gestaltung einer nachhaltigen urbanen Mobilität – MobilBericht2: Umsetzungsphase und Fortschreibung

Lupe

Laufzeit:  2017–2022

Projektleitung:

Wissenschaftliche Mitarbeiter:innen:

Studentischer Mitarbeiter:

Projektwebsite:

Die Gestaltung des Verkehrssystems stellt Stadt- und Verkehrsplaner*innen vor eine Vielzahl von Herausforderungen: Im urbanen Kontext sollen die Mobilitätsbedarfe der Menschen berücksichtigt und gleichzeitig eine hohe Lebensqualität der örtlichen Bevölkerung ermöglicht werden. Weiterhin gilt es, Klima- und Umweltziele zu erreichen und zu einem aktiven und gesundheitsfördernden Mobilitäts- bzw. Verkehrsverhalten beizutragen. Die dazu notwendige Reorganisation der Planung im Sinne einer nachhaltigen Verkehrsentwicklung und partizipativen Prozessgestaltung stellen die Herausforderungen dar. An diesen Handlungserfordernissen setzt das Forschungsprojekt MobilBericht an, das gemeinsam mit der TU Dresden und dem Bezirk Berlin-Pankow als Praxispartner seit 2017 umgesetzt wird.


Die Mobilitätsberichterstattung ist ein neues Instrument der integrierten Verkehrsplanung für die Gestaltung einer nachhaltigen Mobilität. Dabei werden partizipative Methoden in der Zielsetzung, Datenerhebung und Maßnahmenentwicklung eingesetzt, um die Bedürfnisse der Bevölkerung zu erfassen und gemeinsam zu diskutieren. Darüber hinaus werden weitere Einflussfaktoren auf die Mobilität der Menschen wie z. B. die Erreichbarkeit, Emissionen oder soziale Teilhabe durch quantitative Erhebungsmethoden berücksichtigt. Am Beispiel des Berliner Bezirks Pankow ist daraus der 1. Pankower Mobilitätsbericht entwickelt. Der Planungsprozess zur Mobilitätsberichterstattung kann unter mobilbericht.de nachvollzogen werden.

Nachdem der Mobilitätsbericht erstmalig aufgestellt wurde, folgt nun die Umsetzungsphase im Planungszyklus. Dabei werden die Umsetzungen erster leitbildgerechter Gestaltungsmaßnahmen der Stadt z. B. durch die Kiezblocks in Pankow begleitet. Der Umsetzungsprozess dieser Maßnahmen wird durch das Forschungsteam intensiv unterstützt und evaluiert. Ebenso findet eine Prozess- und Wirkungsevaluation der gesamten Mobilitätsberichterstattung statt. Darüber hinaus sollen weitere qualitative und quantitative Erhebungs- und Entscheidungsfindungsmethoden getestet werden, um die Datenverfügbarkeit zur Mobilität der Menschen und Meinungsbildungsprozesse in der Planung zu verbessern.

 

 

Links

Mittwoch, 21. April 2021

  • Nach der Veröffentlichung des 1. Pankower Mobilitätsberichts ist nun auch ein begleitender Leitfaden erschienen. Er soll deutschlandweit Verantwortliche in der kommunalen Verkehrsplanung dazu ermutigen und befähigen, die Mobilitätsberichterstattung selbständig anzuwenden, um die Mobilitätsbedarfe der Menschen vor Ort besser zu verstehen und in der Planung angemessen zu berücksichtigen. Alle Informationen rund um das Planungsinstrument finden sich ab jetzt auch auf der Webseite mobilbericht.de.

  • Über den Projektzeitraum von 2017 bis 2020 wurden Informationen über die Mobilität in Pankow gesammelt und analysiert und in dem im April 2021 veröffentlichten 1. Pankower Mobilitätsbericht zusammengefasst. Der Bericht beinhaltet die Analyseergebnisse, von denen ausgehend Strategien und Maßnahmen abgeleitet wurden. Er bildet somit die Grundlage für die kommunale Verkehrsplanung für die nun folgende Umsetzungsphase.
  • Im März und April 2018 wurden Fokusgruppendiskussionen mit Politiker*innen, der Verwaltung, Interessensverbänden und Bürgervertreter*innen durchgeführt, um die Verkehrssituation im Bezirk aus Sicht der lokalen Expert*innen einschätzen zu können. Die Ergebnisse wurden in Form eines Grundlagenpapiers für das Planungsinstrument der Mobilitätsberichterstattung zusammengefasst und können hier heruntergeladen werden.
  • Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Prof. Dr. Oliver Schwedes
030-314-78767
Gebäude SG 4.1
Raum SG 4-408

Kontakt

Sven Hausigke, M. Sc.
030-314-78770
SG 4.1
Raum 406

Kontakt

Lisa Buchmann, M. A.
030-314-73651
SG 4.1
Raum 406