direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Willkommen am Fachgebiet Integrierte Verkehrsplanung

Das Fachgebiet Integrierte Verkehrsplanung beschäftigt sich mit den verkehrsträger­übergreifenden Aspekten des Verkehrswesens und den Wechselwirkungen zwischen Verkehr, Raumstruktur, Umwelt, Technik und Wirtschaft.

Ziel ist die Erarbeitung von Konzepten zur Gestaltung einer Mobilität, die wirtschaftliche Kreisläufe sowie gesellschaftliche Teilhabe nachhaltig gestaltet indem nach Möglichkeit Verkehr vermieden, negative Folgen reduziert und notwendiger Verkehr ressourcensparend abgewickelt wird.

Aktuelles

  • Studie „MOBILITÄT FÜR ALLE!“ erschienen (15.11.2018)
  • Am Freitag (09.11.2018) startet das neue Modul Umweltgerechtigkeit I [1] (05.11.2018)
  • Am 12.11.2018 lädt die FES zur Vorstellung und Disskusion der Studie "Mobilität für alle!" ein. (30.10.2018)
  • Artikel über Lastenräder [2] in der Welt erschienen (18.9.2018)
  • Abschlussveranstaltung des Forschungsprojekts 2Rad-1Kauf-0Emission (05.09.2018)
  • Prof. Schwedes zu Gast im Forum mit dem Thema „Total verpendelt?“ (03.09.2018)
  • Zwei neue Lehrveranstaltungen an der IVP im Wintersemester 2018/2019 (28.08.2018)

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018/2019

Lupe [3]

Die Lehrveranstaltungen für das kommende Wintersemester 2018/2019 stehen in den Startlöchern:

Im Modul „Mobilitätsforschung – Projektdurchführung“ steht in diesem Jahr das Severingelände der TU im Fokus. Dieses soll zum Verkehrscampus ausgebaut werden und benötigt daher auch ein eigenes zukunftsfähiges Verkehrskonzept.

Die Entwicklung und Bewertung von Maßnahmen und Strategien zur Minderung verkehrlicher Auswirkungen steht im Fokus des Moduls Maßnahmen der integrierten Verkehrsplanung. Das Modul ist praktisch ausgerichtet, Schritte des Planungsprozesses und ein Partizipationsverfahren werden gemeinsam erprobt.

Das Ziel der Grundlagenveranstaltung „Mobilitätsumfelder ist es, den Studierenden die wechselseitige Beeinflussung der Verkehrsplanung im Zusammenspiel mit anderen gesellschaftlichen Themenfeldern zu verdeutlichen.

Die Veranstaltung Datenauswertungin der Mobilitäts- und Verkehrsforschung vermittelt Grundkenntnisse statistischer und qualitativer Auswertungsverfahren.

Das Modul Einführung in die Grundlagen und Methoden der Zukunftsforschung vermittelt die begrifflichen und erkenntnistheoretischen Grundsätze der Zukunftsforschung bezogen auf die Herausforderungen zukünftiger Mobilität. Es werden die wesentlichen Methoden der Zukunftsforschung und Strategieentwicklung sowie deren praktische Anwendung gelehrt.

Das Ziel der Lehrveranstaltung Zur politischen Ökonomie von Stadt- und Verkehrsentwicklungist es, ein tieferes Verständnis von Stadt- und Verkehrsentwicklung zu vermitteln und damit die Planungskompetenz zu erweitern.

Als neues Modul steht „Umweltgerechtigkeit“ auf dem Programm. Das Modul, bestehend aus zwei Veranstaltungen, befasst sich mit den umwelt- und stadtentwicklungsplanerischen Herausforderungen, die sich vor dem Hintergrund der neuen bundesweiten Umweltgerechtigkeitsdebatte abzeichnen. Das Ziel der Lehrveranstaltung  besteht darin, die neuen Erkenntnisse, Handlungsempfehlungen und Umsetzungsschritte  nachzuvollziehen und im Rahmen des umweltbezogenen Gesundheitsschutzes erklären zu können. In diesem Semester wird der erste teil angeboten, Teil II folgt im Sommersemester.

Ebenfalls neu ist das tu project Podcast zum öffentlichen Raum & Straßengestaltung. Dieses von Tutor_innen organisierte Seminar vermittelt im Rahmen interdisziplinärer Arbeit grundlegende Theorien aus der Verkehrsplanung und der Raumsoziologie. Mit Hilfe medial-journalistischer Workshops sollen komplexe Fachkenntnisse zum öffentlichen Raum und der Straßengestaltung im Hinblick auf ökologische und soziale Nachhaltigkeit sowie allgemeine Grundkenntnisse zu stadtplanerischen und soziologischen Themen ausgebildet werden. Sowohl eine rechtlich-instrumentelle als auch eine empirische Sichtweise sollen auf die behandelten Thematiken entwickelt werden. Die Studierenden vertiefen ihre Erfahrungen in der Entwicklung eines Podcast bzw. begleitenden Blogbeiträgen. Damit lernen sie die öffentliche Diskussion anzuregen, eigene Meinungen zu vertreten und dadurch einen Beitrag zur politischen Meinungsbildung zu leisten.

Für alle Interessierten gibt es nebenstehend den Ablaufplan mit allen Veranstaltungen auf einen Blick. Eine detaillierte Beschreibung finden Sie unter Lehre [4].

Lehrbuch Verkehrspolitik erschienen

Mittwoch, 04. Juli 2018

Lupe [5]

Das Politikfeld Verkehr als Querschnittsthema hat vielfältige Schnittstellen mit gesellschaftlichen Themenfeldern, beeinflusst diese und wird ebenso von diesen beeinflusst. Aus dieser Perspektive heraus nähert sich das Lehrbuch Verkehrspolitik dem Thema Verkehr und versammelt Expertinnen und Experten unterschiedlichster Disziplinen.

So werden Felder aus dem Kontext der STEEP-Faktoren ebenso behandelt wie Gesundheitsaspekte, das Phänomen Stau, Exklusion und Mobilität, Nahmobilität und ÖPNV oder auch Ausblicke in mögliche Zukünfte.

Das Ziel ist es, das komplexe Wirkungsgefüge Verkehr vorzustellen und ein Gefühl für die Möglichkeiten und Grenzen verkehrspolitischer Gestaltung zu vermitteln.

Das Lehrbuch Verkehrspolitik [6] ist in der 2. Auflage bei Springer VS erschienen.

Quicklinks

  • Lehrangebot [7]
  • Team [8]
  • Kontakt/Sekretariat [9]
  • Bibliothek [10]
  • Standort [11]
  • Stellenausschreibungen [12]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008