direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Zweitauflage von ‚Urban Mobility‘ als Open Access erschienen

Dienstag, 21. Juni 2022

Lupe

Die Zweitauflage des Buches „Urban Mobility in a Global Perspective. An international comparison of the possibilities and limits of integrated transport policy and planning“ von Prof. Schwedes ist als Open Access erschienen – abrufbar unter obenstehender Verlinkung.

Das Buch liefert einen dezidierten Überblick über die weltweite Stadt- und Verkehrsentwicklung anhand ausgewählter Städte im Globalen Süden wie Norden. In Anbetracht der vielfältigen wie globalen Herausforderung zeigt das Buch Vorschläge auf, wie eine nachhaltige Entwicklung politisch wie planerisch forciert werden kann.

 

 

 

Wir suchen eine SHK für 60h im Monat

Freitag, 20. Mai 2022

Lupe

Wir suchen eine studentische Hilfskraft zur Mitarbeit im

Projekt Pull&Push.
Einstellungsdauer: voraussichtlich von Juni 2022 bis September 2024

Das Projekt „Pull&Push“ will die Wirksamkeit von Pull- und Push-Maßnahmen in der Verkehrspolitik und –planung erforschen. Das Ziel besteht darin, theoretisch-konzeptionelle Ansätze zur wissenschaftlichen Begründung wirkungsvoller Pull- und Push-Maßnahmen zu entwickeln und konkrete Handlungsansätze zu formulieren.

 

Weitere Details gibt es unter den Stellenausschreibungen

 

 

 

 

Kolloquium zu Ehren von Eckard Kutter an der TU Berlin

 Letzten Freitag, den 01. April fand ein Kolloquium zu Ehren des 2020 verstorbenen Begründers der Integrierten Verkehrsplanung Eckhard Kutter statt. Kutter prägte über mehrere Jahrzehnte die Fachdiskussion über Siedlungsstruktur und Verkehrsentwicklung und forderte bereits in den 1990er Jahren umfangreiche Maßnahmenkonzepte zum Klimaschutz im Verkehr. 

Am Kolloquium nahmen rund 60 Personen teil. Fachliche Beiträge kamen von Oliver Schwedes und Christine Ahrend, sowie Christian Holz-Rau, Carsten Gertz, Jens-Martin Gutsche, Axel Stein, Imke Steinmeier, Joachim Scheiner, Helmut Holzapfel, Klaus Beckmann, Manfred Wermuth und Friedemann Kunst. Das Kolloquium fand in den Räumlichkeiten der TU Berlin auf Einladung unseres Fachgebiets und des Instituts für Verkehrsplanung und Logistik der TU Hamburg statt.

IVP Lehrveranstaltungen als Good Practice Beispiele in Mobilitätsbroschüre des VCD

Lupe

Mit unseren Lehrmodulen ‚Nahmobilität‘ und dem Projekt ‚Raumcast‘ ist unser Fachgebiet gleich zweimal Teil der Good-Practice-Broschüre »Nachhaltige Mobilität an Hochschulen« des VCD. Darin wurden herausragende nationale Projekte aufgenommen, die sich für nachhaltige Mobilität an Hochschulen einsetzen. Die Broschüre kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Selbstbeschreibung der Broschüre:

Verkehrsflüsse am Campus regulieren, internationale Flugreisen beschränken oder die Aufenthaltsqualität am Standort der Hochschule erhöhen – es gibt zahlreiche Ansätze, Mobilität an Hochschulen nachhaltiger zu gestalten. Und es braucht sie alle! Vielerorts sind klimafreundliche Projekte zwar fest in der Hochschulstruktur verankert, jedoch sind sie zumeist nur ein Puzzleteil auf dem Weg zu einer vollständigen nachhaltigen Transformation. Was es daher zusätzlich braucht, sind Inspiration, Orientierung und eine Möglichkeit zur Vernetzung mit anderen. Die Publikation »Nachhaltige Mobilität an Hochschulen« richtet sich an alle, die an ihrer Hochschule etwas bewirken wollen – Studierende, Klimaschutz- oder Mobilitätsbeauftragte und Hochschulangehörige. Aber auch über die Hochschulen hinaus lassen sich Handlungsoptionen für andere öffentliche Institutionen ableiten. Die gesammelten Erfahrungen und Berichte sollen anderen dabei unterstützen, weitere positive Projekte der nachhaltigen Mobilität an Hochschulen umzusetzen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe