direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Grundlagen der integrierten Verkehrsplanung

Lupe

Zeit
Freitag, 10:00 bis 14:00 Uhr

Ort
Raum MAR 0.011

Erster Termin

12. April 2019

 

Dozent

Alexander Rammert, M.Sc.


Ansprechpartner

Mario Haesler


Materialien

Die Materialien zur Lehrveranstaltung befinden sich auf der ISIS-Plattform.

Inhalte

Um zukünftige Verkehrs- und Mobilitätsnachfragen abschätzen und adäquate sowie nachhaltige Lösungen für selbige vorschlagen zu können, sind Kenntnisse über verkehrliche Planung, Methodik und Kommunikation erforderlich.

Die Lehrveranstaltung behandelt inhaltlich drei Schwerpunkte:

Im ersten Teil werden die grundlegenden Begriffe und Planwerke geklärt, ebenso der Prozess der Planung. Die historische Entwicklung der Planung wirkt sich bis in die heutige Zeit aus und ist als Basis zum Verständnis und zur Einordnung der Entwicklungen und Auswirkungen unerlässlich.

Der zweite Teil befasst sich mit möglichen Strategien, Methoden und Arbeitsschritten der Verkehrserfassung. Es werden qualitative und quantitative Erhebungsmethoden vorgestellt und aufgezeigt, wie sich Verkehrsverhalten erklären lässt.

Der letzte Teil stellt Mobilität und Verkehr im Kontext von Umwelt und Klima in den Mittelpunkt. Hier werden die Probleme, die Verkehr verursacht, genauer beleuchtet. Als umweltfreundliche Verkehrsmittel stehen hier der ÖPNV sowie der Rad- und Fußverkehr im Fokus.

Im Anwendungsteil werden Beispiele aus wichtigen europäischen und internationalen Planwerken, aktuellen Verkehrsplanungsprojekten, sowie Fachbeiträge herangezogen, um ein das Verständnis über Verkehrsplanungsansätze, Erhebungsmethoden und Datenerfassung zu vertiefen.

Prüfungsbedingungen

Die Veranstaltung ist als Portfolioprüfung zu absolvieren, d. h. die Studierenden müssen sich innerhalb von sechs Wochen zu der Veranstaltung im jeweiligen Prüfungsamt anmelden. Im Studiengang Verkehrswesen ist diese Veranstaltung ein 4 SWS WPF oder Bachelormodul mit 6 ECT. Die genauen Prüfungsbedingungen sind beim Prüfungsamt zu erfahren oder auf der Webseite www.verkehrsplanung.tu-berlin.de erläutert. Abgabe der Durchschläge der Prüfungsanmeldungen im Sekretariat bis Ende der 8. Woche (sofern sie nicht vom Prüfungsamt verschickt werden).

Portfolioprüfung: (1) Ausarbeitung, Gestaltung und Präsentation eines thematischen Schwerpunkts in der Übung. (2) Schriftlicher Test. Die Zensur setzt sich zu jeweils 50 % aus (1) und (2) zusammen. 

Die Studierenden müssen sich innerhalb von sechs Wochen nach Semesterbeginn zu der Veranstaltung im jeweiligen Prüfungsamt bzw. bei QISPOS anmelden, spätestens aber bis zum Ablegen der ersten Teilleistung.

Die genauen Prüfungsformalitäten sind hier erläutert.

Speziell für Stadt- und Regionalplaner_innen:

Die Stadt- und Regionalplaner_innen haben zwei Möglichkeiten sich Leistungen der integrierten Lehrveranstaltung „Grundlagen der integrierten Verkehrsplanung“ anrechnen zu lassen.

  1. 6 ECTS: Teilnahme an der Vorlesung, Übung (inkl. Abgabe einer Semesterleistung) und am schriftlichen Test.
  2. 3 ECTS: Teilnahme an der VL und am schriftlichen Test.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Dipl.-Ing. Sandra Reinert
030-314-29689
SG4.1
Raum 407