direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Mobilitätsumfelder

Lupe

Zeit

Vorlesung: Dienstag, 12 bis 14 Uhr

Ort

Raum PTZ S001

Erster Termin

23.10.2018

Tutorien

Mittwoch, 16.00–18.00 Uhr, FH 301

Donnerstag, 14.00–16.00 Uhr, MA 751

Betreuung

Bitte die Teilnahmevoraussetzungen beachten.

Inhalte

In dieser Integrierten Lehrveranstaltung wird den Studierenden ein Verständnis vom Stellenwert der Verkehrsplanung im gesamtgesellschaftlichen Kontext vermittelt.

Das Ziel der Grundlagenveranstaltung ist es, den Studierenden die wechselseitige Beeinflussung der Verkehrsplanung im Zusammenspiel mit anderen gesellschaftlichen Themenfeldern zu verdeutlichen. Neben der gesellschaftlichen Einbettung der Verkehrsplanung sollen sowohl das verkehrspolitische Umfeld, die technologischen und wirtschaftlichen Aspekte wie auch die ökologische Dimension vorgestellt werden.

In den Tutorien sollen die Studierenden sich in beispielhafte Themenfelder, wie Mobilitätsarmut, neue Mobilitätstechnologien oder die Abwrackprämie, einarbeiten. Zudem wird hier die Bearbeitung der Semesteraufgabe schrittweise begleitet.

Prüfungsbedingungen

Im Bachelorstudiengang Verkehrswesen ist die Veranstaltung ein Wahlpflichtfach mit 6 ECTS (Planung und Betrieb, Fahrzeugtechnik).

Darüber hinaus richtet sich die Lehrveranstaltung an Studierende verschiedener anderer Studiengänge wie Geografie, Wirtschaftsingenieurwesen, Techniksoziologie, Bauingenieurwesen, Stadt- und Regionalplanung u.a.. Die genauen Prüfungsbedingungen sind beim Prüfungsamt zu erfahren oder hier erläutert.

Speziell für Stadt- und Regionalplaner/innen:
Die Stadt- und Regionalplaner haben verschiedene Möglichkeiten sich Leistungen der integrierten Lehrveranstaltung „Mobilitätsumfelder“ anrechnen zu lassen. Sie können die Vorlesung und die Übung besuchen und den schriftlichen Test sowie die Semesterarbeit erbringen. In diesem Fall können sie sich die 6 ECTS getrennt anrechnen lassen, wir stellen dann Scheine für Mobilitätsumfelder/VL + schriftlicher Test und Mobilitätsumfelder/Ü + Studienarbeit aus. Darüber hinaus ist es möglich, nur die VL zu besuchen und den schriftlichen Test mitzuschreiben, dafür gibt es 3 ECTS. Ausdrücklich nicht möglich ist es, nur die Übung zu besuchen und die Semesterarbeit mitzumachen.

Teilnahmevoraussetzungen

Die von diesem Fachgebiet angebotenen Lehrveranstaltungen sind mit einer maximalen Teilnehmerzahl beschränkt. Sollte diese Zahl zum Termin der ersten Lehrveranstaltung überschritten werden, wird ein faires Vergabeverfahren eingeleitet. Um den geplanten Ablauf des Semesters nicht zu gefährden, ist es notwendig, zum jeweils ersten Veranstaltungstermin eines Moduls die Gesamtteilnehmerzahl ermitteln zu können. Die Anwesenheit in der ersten Sitzung ist also unabdingbare Voraussetzung für die Teilnahme an einem der angebotenen Module.

Folgende Unterlagen müssen Sie bei der ersten Veranstaltung vorlegen können:

  • Studentenausweis
  • Immatrikulationsbescheinigung (mit Angabe der Fachsemesterzahl)
  • ggf. eine Vollmacht, wenn Sie nicht selbst anwesend sein können

Die Unterlagen können noch bis 24 Uhr am selben Tag (per Mail/ Fax oder persönlich) nachgereicht werden. Sollten bis zu diesem letztmöglichen Termin keine Nachweise vorliegen, so ist die Teilnahme an diesem Modul in dem aktuellen Semester nicht mehr möglich. Ausnahmen sind Krankheitsfälle (Vorlage des Krankenscheins innerhalb von 5 Werktagen). 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe