direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Umweltgerechtigkeit I

Lupe

Blockveranstaltung!

Termine & Zeiten:

09. & 10. November 2018 jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr

18. & 19. Januar 2019 jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr

Ort
SG4 505

Erster Termin
09.11.2018

Ansprechpartner
Dr.-Ing. H.-Josef Klimeczek


Materialien

Die Materialien zur Lehrveranstaltung befinden sich auf der ISIS-Plattform.

Inhalte

In dieser integrierten Lehrveranstaltung werden die umwelt- und stadtentwicklungsplanerischen Herausforderungen vermittelt, die sich vor dem Hintergrund der neuen bundesweiten Umweltgerechtigkeitsdebatte abzeichnen. Dies gilt vor allem im Hinblick auf die Untersuchungen, die das Umweltbundesamt und das Land Berlin seit vielen Jahren durchführen um die Zusammenhänge zwischen Umwelt, Verkehr, Gesundheit und sozialen Faktoren praxistauglich für integrierte Planungskonzepte aufzubereiten. Das Ziel der Lehrveranstaltung besteht darin, die neuen Erkenntnisse, Handlungsempfehlungen und Umsetzungsschritte nachzuvollziehen und im Rahmen des umweltbezogenen Gesundheitsschutzes erklären zu können. Gleichzeitig wird ein fundierter und systematischer Einblick in die Organisation, die Entscheidungsprozesse und das Zusammenwirken der Berliner Fachverwaltungen gegeben.

Die aktive Teilnahme an der Veranstaltung ist Grundvoraussetzung zum Verständnis der vermittelten Inhalte. Hierzu gehört vor allem die Diskussion im Plenum.

Kernbestandteil des 2. Semesters (Umweltgerechtigkeit II) ist die Diskussion mit Vertretern aus der Praxis: Umweltbundesamt (UBA), Deutsches Institut für Urbanistik (DIfU), Senatsverwaltungen, Bezirken sowie dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).

Prüfungsbedingungen

Die Veranstaltung ist als Portfolioprüfung zu absolvieren, d. h. die Studierenden müssen sich innerhalb von sechs Wochen zu der Veranstaltung im jeweiligen Prüfungsamt anmelden. Das Modul kann auch als 3 ECTS- bzw. 6 ECTS-Seminar belegt werden. Die genauen Prüfungsbedingungen sind beim Prüfungsamt zu erfahren oder auf der Webseite www.verkehrsplanung.tu-berlin.de erläutert. Abgabe der Durchschläge der Prüfungsanmeldungen im Sekretariat bis Ende der 8. Woche (sofern sie nicht vom Prüfungsamt verschickt werden).

Portfolioprüfung: (1) Referat von ca. 20 Minuten. (2) Schriftlicher Ausarbeitung von ca. 15 Seiten pro Person bzw. 20 bis 25 Seiten bei 2 Personen. Die Zensur setzt sich zu jeweils 50 % aus (1) und (2) zusammen. 

HINWEIS: Das Modul besteht aus zwei Veranstaltungen, je Veranstaltung können 3 ECTS erworben werden. Teil II folgt im Sommersemester.

 

Die Studierenden müssen sich innerhalb von sechs Wochen nach Semesterbeginn zu der Veranstaltung im jeweiligen Prüfungsamt bzw. bei QISPOS anmelden, spätestens aber bis zum Ablegen der ersten Teilleistung.

Die genauen Prüfungsformalitäten sind hier erläutert.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe